Mein Ölivenöl-Favorit

Wenn man in Andalusien lebt merkt man nach kurzer Zeit, dass Olivenöl hier ein integraler Bestandteil fast aller Speisen ist. Mit Olivenöl wird gebraten, fritiert, Salat angemacht und sogar Kuchen gebacken. Eine täglich kochende Hausfrau verbraucht rund einen Liter Olivenöl pro Woche.

Die Auswahl an Olivenöl ist riesengroß hier in den Supermärkten. Spanien ist mit rund 150 Millionen Olivenbäumen der größte Olivenölhersteller weltweit und 80 Prozent des Olivenöls werden in Andalusien hergestellt.

Wenn man sich im Supermarkt umschaut, ist jedes verfügbare Öl von allerbester Qualitätät – Native Virgen Extra.

Kann das sein? Es gibt kritische Stimmen, dass Olivenöl das Lebensmittel ist, mit dem europaweit am meisten betrogen wird. Hier mal einige Artikel aus der ZEIT und aus dem SPIEGEL..

Ich wollte es selber wissen und habe meinen Wochenendurlaub in Cazorla genutzt, um mir Ölmühlen einmal selber anzuschauen und um einen Geschmackstest verschiedener Öle zu machen. So sehen die Olivenbaumplantagen dort aus.

20160224_141236

Diese Ölmühle habe ich besucht. Das ist ein mittelständisches Unternehmen, welches Öle aus der Region sortenrein ! verarbeitet. Das Öl wird also nicht aus unterschiedlichen Olivensorten hergestellt. Es wird auch nicht mit anderen (raffinierten) Ölen verschnitten oder dergleichen.

DSCF3720

Wenige Stunden nach der Ernte werden die Oliven hier angeliefert und in diese Behältnisse transportiert. Es werden nur zwei Sorten verarbeitet: Picual und Autóctona (Handelsname „Royal“)

DSCF3733

Das sind die Zentrifugen (aus Deutschland), die das Öl aus dem Fruchtfleich zentrifugieren.

DSCF3722

Das sieht noch nicht richtig nach Öl aus, da hier noch viele Schwebstoffe und Wasser vorhanden sind.

DSCF3724

Hier wird das Wasser entzogen und Schwebstoffe herausgefiltert. Das sieht schon eher nach Olivenöl aus.

DSCF3728

Zu guter letzt wird das Olivernöl in Edelstahltanks vor Sauerstoff und Licht geschützt gelagert.

 

tank

Zum Schluss wird das Olivenöl in verschiedenen Gefäßen zum Verkauf abgefüllt. Mir gefallen die Blechdosen außerordentlich gut.

DSCF3716

Der Test und mein Favorit

Nachdem ich hier einige Öle eingekauft habe, wurde zu Hause ein Olivenölgeschmackstest durchgeführt. Vier Öle habe ich getestet:

  1. Günstiges Ölivenöl aus dem Supermarkt (Virgen)
    Dieses Öl riecht nach nichts. Es ist mit raffiniertem Öl gemischt und dabei geruchstechnisch gereinigt worden. Es hat keinen ausgeprägten Eigengeschmack, farblich ist es eher hell und klar.
  2. Teures Olivenöl aus dem Supermarkt (Native Virgen Extra)
    Dieses Öl riecht im Vergleich zu den anderen Ölen leicht säuerlich. Es hat eine dunkle Farbe und ist milchig. Auch im Geschmack dominiert der säuerliche Charakter, der aber nicht unangenehm ist.
  3. Sortenreines Olivenöl der Sorte Royal (Native Virgen Extra)
    Dieses Öl hat ein ausgeprägtes feines fruchtiges Aroma und schmeckt sehr mild und ausgewogen. Es ist hell und milchig.
  4. MEIN TESTSIEGER: Sortenreines Olivenöl der Sorte Picual (Native Virgen Extra)
    cazorla-picual-lata-1lDieses Öl hat einen intensives und kräftiges Aroma. Es riecht nach Olive und Kräutern. Es hat einen sehr intensiven Geschmack, sodass ich z.B. im Salat nur wenig verwenden muss, um ein tolles Olivenölaroma zu bekommen.

Frisches Olivenöl der neuen Ernte kaufen

 

Ich wurde mittlerweile mehrfach angefragt, wie man denn dieses tolle Olivenöl erwerben kann,
welches ich hier beschrieben habe..

Die Eigenschaften des Öls:

  • Reine Premium Qualität „Virgen Extra“
  • Kein Misch-Öl mit minderwertigen Ölen
  • Sortenreines Öl der Olivensorte Picual
  • Extrem niedriger Säuregehalt von 0,3%
    (Der Grenzwert für „Virgen Extra“ liegt bei 0.8%.)
  • Intensiver Geschmack nach grünen Kräutern und frischer Olive
  • Ganz frisch direkt von der neuen Ernte
  • Versand in 1 Liter Metallkanistern

 

Aufgrund der extrem hohen Versandkosten hier in Spanien beträgt die Mindesbestellmenge 6 Liter.

Das entspricht in etwa der Jahresration eines Durchschnitthaushaltes.
Das Öl ist aber auch immer ein beliebtes Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk.
Oder Sie teilen sich das Öl mit der Familie, Freunden und Bekannten.

Preis und Versand:

Der Preis pro Liter beträgt 13 Euro.
Eine Bestellung von 6 Litern kostet demnach 78 Euro inkl. Versandkosten.

Das Öl wird direkt frei Haus geliefert. Der Versand erfolgt direkt nach der Ernte Mitte Dezember 2016.

Bestellvorgang:

Bitte tragen Sie sich mit Ihren Daten bis zum in die Liste ein. Sie bekommen dann von mir eine Bestätigungsmail mit allen weiteren Informationen.

Gerade entdeckt …

Das hier ist z.B. ein schönes Penthouse-Apartment mit Meerblick in Benalmádena, direkt neben Málaga gelegen.

Das Penthouse ist komplett möbliert, man kann sofort einziehen, Weiterhin hat man eine 40qm große Sonnenterasse.

Größe: 100qm            Schlafzimmer: 1             Bäder: 1        Preis: 118.000,- Euro

Das Original-Angebot gibt es hier.

Infos zum Überwintern in Eigenregie

Informationen zum Überwintern

Die Einheimischen sagen, dass der Winter an der Costa del Sol genau 10 Tage dauert.

Das Klima hier ist äußerst mild, mit ca. 320 Sonnentagen im Jahr haben wir hier die sonnenreichste Region in Europa. Der Winter an der Costa del Sol verdient diesen Namen also nicht.

Es gibt niemals Frost. Man kann herrliche Spaziergänge durche die Berge machen und viele Ausflüge unternehmen.
Wer ernsthaft mit dem Gedanken spielt, hier zu überwintern hat zwei Möglichkeiten:

 

 

  1. Man kauft sich hier ein Wohnung/Haus. – Kosten ab ca. 130.000,– EURO.
  2. Man mietet sich hier für 3-4 Monate eine Wohnung – Kosten ab ca. 4.000,– EURO

Hier habt Ihr eine spanische Webseite, die eine Vielzahl an Immobilien aller Preisklasen anbietet: Idealista

Die Vorteile

  • Nie wieder Schneeschippen im Winter, nie wieder Frost.
  • Viele Sonnentage mit milden Temperaturen um 20 Grad.
  • Viel Gebirge in der Nähe zum Wandern, Spazieren und Radfahren.
  • Sehr viele Ausflugsmöglichkeiten nach Ronda, Sevilla, Cordoba, Granada, …
  • Zeit zum Abschalten, Entspannen und Kräfte sammeln ohne Hektik und Stress.

 

Die Schwierigkeiten:

  • 90 Prozent aller Wohnungsanbieter sprechen nur spanisch.
  • Eine Wohnung zu mieten für einen relativ kurzen Zeitraum ist eher schwierig.
  • Gute Angebote sind schnell vergriffen, man muss schnell agieren.
  • Eine Besichtigung vor Ort ist nur schwer möglich.
  • Es bleibt eine große Unsicherheit bzgl. Lämbelästigung, Nachbarschaft, Anbindung ans Busnetz, Einkaufmöglichkeiten … usw.

 

Fazit

Wer etwas spanisch spricht oder einen Anbieter findet, der englisch oder deutsch spricht, kann durchaus ein schönes Angebot finden. Einfacher geht es natürlich auch mit der weltweit bekannten Plattform AirBnB. Hier sind allerdings die Kosten für eine Langzeitmiete sehr hoch.

Alternative

Ab diesem Sommer können wir Euch schöne und günstige Apartments mit Kochgelegenheit für 2 – 4 Personen anbieten. Ab November können diese Apartments für einen Monat bis vier Monaten gemietet werden.

Das Kontingent wird begrenzt sein. Wer als erster über das Angebot informiert werden möchte, trage sich bitte in unseren Newsletter ein:

Eintrag in den Newsletter – Bitte informiere mich, sobald das Angebot verfügbar ist.

Schöne und günstige Apartments zum Überwintern

apartment

Viele meiner Gäste äußern den Wunsch, einmal an der Costa del Sol zu überwintern.

Das milde Klima, das Meer, die schönen Berge und viele tolle Städte in der Umgebung laden formlich dazu ein.

Auf meiner Info-Seite zum Überwintern gebe ich Tipps, wie man solche Objekte hier finden kann.

Aktuell arbeite ich aber auch selbst an einem tollem Angebot zum Überwintern.

Zusammen mit einem namhaften Reiseveranstalter bin ich gerade dabei, entsprechend schöne Apartments in bester Lage für Euch bereitzustellen.

Dazu verhandeln wir gerade mit Apartment-Hotels, die normalerweise im Winter geschlossen haben.

 

 

 

Ab diesem Sommer können wir Euch schöne und günstige Apartments mit Kochgelegenheit für 2 – 4 Personen anbieten. Ab November können diese Apartments für einen Monat bis vier Monaten gemietet werden.

Das Kontingent wird begrenzt sein. Wer als erster über das Angebot informiert werden möchte, trage sich bitte in unseren Newsletter ein.

 

 

 

Schlümpfe in Andalusien

Es gibt Schlümpfe in Andalusien. Wer hätte das gedacht.

image

Das Schlumpfdorf heißt Juzcar und ist tatsächlich ein echtes Dorf in den Bergen von Ronda.

image

Dieses schöne Bergdorf liegt ganz idyllisch umschlossen von Hügeln.

Bei der Produktion des letzten Schlumpf-Kinofims hat man dieses Dorf ausgewählt,  um dort einige reale Schlumpfszenen zu drehen.

image

Dazu hat die Produktionsfirma das Dorf komplett blau angestrichen.

Im Anschluss sollte das Dorf wieder weiß gestrichen werden. Den Dorfbewohnern hat die blaue Farbe allerdings so gut gefallen,  dass beschlossen wurde, die blaue Farbe beizubehalten.

Wer auf dem Weg nach Ronda ist, sollte unbedingt den kleinen Abstecher nach Juzcar machen.